Herzlich willkommen auf den Seiten unserer Praxis!

 

 

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern, liebes Betreuungspersonal,

 

wir möchten Sie darüber informieren, dass die vereinbarten Termine weiterhin stattfinden!

 

In unserer Praxis gelten, bis auf Weiteres, folgende Regelungen:

 

– Bei gemeinsamen Gesprächen greift die „3G-Regel“. Dies bedeutet, dass Eltern / Erziehende / Begleitpersonen entweder eine Impfung, eine Genesung oder einen tagesaktuellen Test mit Zertifikat (keinen Selbsttest!) vorweisen müssen. PatientInnen sind hiervon ausgenommen.

 

– Bei Erst- oder Befundgesprächen ist es (ohne individuelle Absprache im Vorfeld) derzeit nicht möglich, Geschwisterkinder und / oder andere Bezugspersonen mitzubringen.

 

– Um das Patientenaufkommen im Wartezimmer und in der Praxis insgesamt zu reduzieren, ist die Nutzung des Wartebereichs unserer Praxis derzeit ausschließlich den Patienten / den Patientinnen vorbehalten.

 

– Die Praxisräume dürfen nur mit einer medizinischen Maske („OP-Maske“ oder FFP2) betreten werden.

 

Das Betreten unserer Praxis ist Personen mit grippeähnlichen Symptomen (Husten, Schnupfen, Fieber etc.) nicht gestattet!

 

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!
Digitaler Impfnachweis:

 

Gerne stellen wir unseren PatientInnen und deren Angehörige den digitalen Impfnachweis aus. Der QR-Code ist dann in der Corona-Warn-App und in der CovPass-App nutzbar.

 

Wir benötigen dafür den Impfpass/Impfausweis der betreffenden Personen und deren Versichertenkarten.

 

Bei Fragen spechen Sie uns gerne an!
Wir sind eine fachärztlich geleitete Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

 

Wir arbeiten sozialpsychiatrisch, d.h. als multiprofessionelles Team mit viel Erfahrung und Engagement.

 

Um sich zu orientieren, ob wir für Ihr Anliegen die richtigen Ansprechpartner sind, schauen Sie sich gerne auf unseren Seiten um oder rufen Sie bei Fragen einfach an!

 

Ihre Esther Veith
Esther Veith


Sie vereinbaren zunächst telefonisch einen Ersttermin. Je nach Dringlichkeit Ihres Anliegens wird über die Terminvergabe zu Ihrer Vorstellung bei uns entschieden.

 

Zu diesem Termin kommen Sie als Sorgeberechtige/r gemeinsam mit Ihrem Kind.

 

In dringenden Notfällen außerhalb unserer Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an die zuständigen Kliniken.

 

Bitte schicken Sie vor dem Ersttermin das Anmeldeformular ausgefüllt und rechtzeitig an uns zurück.

 

Im zeitlichen Rahmen von etwa einer Stunde lassen wir uns von Ihnen über die aktuellen Probleme sowie die bisherige Entwicklung ihres Kindes/Jugendlichen berichten. Dabei geht es um eine erste Einschätzung der Problematik und eine Besprechung der weiteren erforderlichen Maßnahmen sowie der Klärung Ihrer Fragen und Anliegen.

 

Für die Ersttermine haben wir die Vormittage reserviert.

 

Zur Vorbereitung auf den Ersttermin bekommen Sie hier weitere Informationen.